esther banz buerobanz
 
Hintergrund: Unbegleitete minderjährige Asylsuchende
Jedes Jahr gelangen Hunderte von Kindern ohne Eltern in die Schweiz. Die meisten werden in Asylzentren untergebracht. Yoftahe aus Äthiopien und Ibrahim von der Elfenbeinküste hatten grosses Glück: Sie haben bei einer Pflegefamilie ein neues Zuhause gefunden. Reportage und Interview mit Jean Zermatten. (Migros-Magazin, 14.6.2010)
Hintergrund: Kreative in der Kiste - Das Basislager
Der Zürcher Stadtrat hat die Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft zum Schwerpunkt erklärt. Das Vorzeigeobjekt ist das Container-Dorf Basislager in der Binz. Doch dort wird bald schon alles anders.(Züri-Tipp, 14.10.2010)
Hintergrund: Minderjährige Asylsuchende: Mit 18 fliegen sie raus
Hunderte Kinder und Jugendliche aus Kriegs- und Krisengebieten kommen ohne Eltern oder andere Nahestehende in die Schweiz. Hier mangelt es ihnen nicht an Essen, aber an vielem anderem.
Mit achtzehn fliegen sie raus. (WOZ 17.12.2009)
Hintergrund: Der schillernde Solarforscher
Nunzio La Vecchia schmückt sich mit einem Doktortitel, ist Sänger, umwirbt den WWF und will jetzt die Autotechnik revolutionieren. Ist sein NLV Quant ein Wunderwagen? Oder Hochstapelei? (WOZ, 25.6.2009)
Hintergrund: Die guten alten Gifte
Chemikalien - Industriell hergestellte Substanzen sind überall, und manche von ihnen gefährden Mensch und Umwelt. Welche? Wie stark? Von einer Vielzahl der Chemikalien ist darüber kaum etwas bekannt. Deshalb gibt es in der EU jetzt ein neues Gesetzeswerk. Wird mit «Reach» alles besser? Von Esther Banz (WOZ / 19.07.2007)
Hintergrund: Was passiert mit dem Raucherbein?
Humanabfälle · In Spitälern und Labors sammeln sich allerhand menschliche Überreste an. Was geschieht damit? Und ist es möglich, sein abgestorbenes Raucherbein zu behalten? (WOZ / 20.6.2006)
Hintergrund: Der verblüffende Erfolg der «American Spirit»
Der Traum vom «gesunden» Rauchen - Zigaretten ohne Zucker, Ahornsirup, Ammonium oder die anderen 599 Zusatzstoffe sind zwar auch nicht unschädlich - aber dafür in, politisch korrekt und «100 % natural». Von Esther Banz (WOZ / 31.05.2001)